Neuigkeiten von der Farm

Bei uns ist immer was los!


Ein Sonntag im Grünen

Besonderer Höhepunkt in diesem Sommer: Jeden Sonntag im Juli öffnet die Farm von 14 bis 18 Uhr zum Familiensonntag. Picknick, Spielen und Basteln stehen auf dem Programm und die ganze Familie kann einen schönen Tag auf dem Farmgelände auf dem Buchhügel verbringen.

 

An den Sonntagen werden keine Hütten gebaut und auch die Ponys haben hier mal frei. Doch das schöne Naturgelände bietet genug Gelegenheit für Groß und Klein um einen unvergesslichen Sommertag zu verbringen.

 

Los geht’s am Sonntag, den 1. Juli 2018 auf dem Farmgelände an der Buchhügelallee 94. Wer mag, bringt sich ein Picknick und Verpflegung mit.



Sommerferien auf der Farm

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ fragte sich schon einst J.W. Goethe und hatte dabei sicher anderes als Ferien Zuhause im Sinn. Doch gilt auch in Sachen Urlaubsgestaltung: Daheim muss nicht langweilig sein – das Gegenteil ist der Fall! Für Kinder und Jugendliche in Offenbach bietet die Kinder- und Jugendfarm, etwa eine Mischung aus Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof, auch in diesem Sommer das perfekte Ferienangebot.

 

Abwechslungsreich, naturnah, lehrreich und voller spannender Aktionen. Geöffnet ist das Farmgelände an der Buchhügelallee 94 während der hessischen Sommerferien immer dienstags bis freitags von 13 bis 18 Uhr. Spezielle Projektangebote starten jeweils gegen 15 Uhr. Die Angebote sind kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich. Das Angebot richtet sich an Kinder ab 6 Jahre, jüngere kommen bitte in Begleitung Erwachsener.

 

Für alle, die zum ersten Mal die Kinder- und Jugendfarm besuchen, gibt es jeden Dienstag um 14.30 Uhr einen lockeren Einstieg ins Farmleben mit Kennenlernspielen und Informationen zum Gelände. Jede Ferienwoche hat das Team der Kinder- und Jugendfarm unter ein spezielles Motto gestellt.

 

Los geht’s in der ersten Ferienwoche vom 26. bis 29. Juni mit allem, was man zum Entspannen braucht. In der „Chill-out-Woche“ werden aus Paletten bequeme Möbel gebaut und eine lauschige Sitzecke eingerichtet. Natürlich dürfen auch die farbliche Gestaltung mit Farbe und Pinsel sowie die passende Dekoration nicht fehlen. Kreativität, Geschick und hübsche Ideen sind gefragt!

 

Bunt wird es auch in der zweiten Ferienwoche: Vom 3. bis 6. Juli gestaltet ein Graffiti Künstler mit den Kindern den Heuwagen der Farm. Das Design und die Ausführung werden mit den Kindern selbst erarbeitet und dann auf das große Motiv übertragen. Bitte Malkittel oder entsprechende T-Shirts mitbringen.

 

Tradition im Sommerferienprogramm der Farm hat das Tischkickerturnier. In der dritten Ferienwoche vom 10. bis 13. Juli gibt es bereits die sechste Auflage. Den Gewinnern locken am Wochenende tolle Preise und Urkunden. Natürlich kann man auch auf dem Farmeigenen Bolzplatz kicken oder sich an der Tischtennisplatte ausprobieren.

„Natur und Umwelt“ sind die Überschrift der vierten Ferienwoche vom 17. bis 20. Juli. Am Dienstag bekommt die Farm Besuch vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz der Stadt Offenbach: Ihr wollt weniger Müll um euch herum und mögt gerne leckeres Essen?‎ Wir zeigen euch wie ihr beides haben könnt. Aus dem, was Erwachsene oft als Müll einfach weg schmeißen, basteln wir kleine hübsche Geschenke oder Dinge, die ihr selbst wieder verwenden könnt. Und wie lecker ihr Essen auch ohne Strom kochen könnt, zeigen wir euch mit einem Solarkocher, der nur mit Sonnenenergie funktioniert. Mittwoch bis Freitag geht es dann weiter mit spannenden LandArt Kunstprojekten zum Thema Umwelt.

 

Die fünfte Ferienwoche vom 24. bis 27. Juli hat das Motto „Kinderspielwelten“ und lockt jeden Tag in eine andere Welt: Am Dienstag in die „Welt der Fantasie“, am Mittwoch in die „Welt der Pflanzen“ am Donnerstag in die „Welt der Tiere“ und am Freitag in die „Welt der Abenteuer“. Lasst euch überraschen und spielt mit!

 

Die tierischen Bewohner des Farmgeländes stehen im Mittelpunkt der letzten Ferienwoche vom 31. Juli bis 3. August. Auf der Farm wohnen ja Ponys, Schafe, Hühner, Meerschweinchen, Kaninchen und ein eigenen Bienenvolk. Das skizzieren und malen der Tiere steht am Dienstag und Mittwoch auf dem Programm. Donnerstag und Freitag können Kinder ab 8 Jahre ihren „Pony-Putz-Schein“ machen und alles Wichtige über die Pflege der Vierbeiner lernen und das erlernte Wissen natürlich auch praktisch anwenden.

 

Neben den aufgeführten Projekten gibt es natürlich noch jede Menge mehr zu Erleben auf dem Farmgelände. Für die jüngsten steht ein Sandkasten mit Rutsche parat, der Bolzplatz lädt zum Kicken, Spiele stehen bereit, es gibt im Garten und Hüttendorf immer was zu tun und jeden Freitag wird ein Lagerfeuer entzündet. Je nach Wetterlage werden auch Wasserspiele und Schlammaktionen angeboten – hier unbedingt an Badesachen, Handtücher und Sonnencreme denken.

 

Das Farmgelände ist an der Buchhügelallee 94, direkt zwischen Berufsschulzentrum und Wetterpark gelegen. Die Anreise ist mit dem Fahrrad auf dem alten Industriebahnweg oder mit dem Bus 106 (Haltestelle Buchhügelallee) sowie Bus 107 (Haltestelle Spessartring) möglich. PKW parken bitte auf dem Parkplatz „Am Wetterpark“.



Oberbürgermeister kassiert für die Farm

 

Mit einer besonderen Spendenaktion hat sich LIDL für das Jubiläum der Kinder- und Jugendfarm engagiert:

 

Am Freitag, den 6. April kassierte Offenbachs Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke eine Viertelstunde in einer Offenbacher LIDL Filiale. Den in dieser Zeit abkassierten Kassenumsatz von über 350 Euro verdoppelte LIDL auf eine Spendensumme von 800 Euro für die Kinder- und Jugendfarm. Herzlichen Dank.



Weihnachtsspende von BWS

Der Geschäftsführer der BWS Sicherheitsdienste Frank Bartenstein erfreute das Team der Kinder- und Jugendfarm mit einer Weihnachtsspende in Höhe von 1.000 Euro. Kurz vor den Festtagen überreichte er den symbolischen Scheck auf dem Farmgelände an Vertreter des Farmvorstandes, Farmmitarbeiterin Katharina Blum und die freudigen Kinder.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich für die tolle Unterstützung, ist die Firma BWS doch das ganze Jahr für uns da und sorgt für die Sicherheit unseres Farmgebäudes.



Suppen-Tasting für den guten Zweck

Da wurde es Suppenliebhabern ganz warm: Beim Suppen-Tasting im Autohaus Best in Offenbach am 04. November traten die Gäste eine kulinarische Reise durch die traditionelle Suppenküche an. Dabei spendete jeder Gast beim Verzehr einen Euro an die Kinder- und Jugendfarm Offenbach. Die Einnahmen von knapp 200 Euro rundete das Autohaus Best auf 400 Euro auf. Diese Spende wurde nun an Frau Wicht-Gerhardt von der Kinder- und Jugendfarm Offenbach übergeben. „Die großzügige Spende verwendet das Team der Kinder- und Jugendfarm für neues Werkzeug und Baumaterial, damit die jungen Farmbesucher im Frühjahr im Hüttendorf auf der Farm wieder kräftig werkeln können." erläutert Cornelia Wicht-Gerhardt.