Neuigkeiten von der Farm

Bei uns ist immer was los!


Kaum jemand hätte es gedacht, dass sich die vor 15 Jahren auf Initiative einiger Eltern der Waldschule und des Kinder- und Jugendparlamentes gegründete Kinder- und Jugendfarm so rasant zu einer festen Institution in der offenen Jugendarbeit der Stadt Offenbach entwickelt. Los ging es mit der Gründung des Trägervereins im Januar 2003. Noch heute sind zahlreiche Mitbegründer des Vereins im Vorstand und Beirat der Kinder- und Jugendfarm aktiv. Das erste Sommerfest auf dem Gelände des ehemaligen städtischen Anzuchtgartens an der Rheinstraße wurde dann im Juli 2003 öffentlich gefeiert. 2004 startete der Verein dann in den regelmäßigen offenen Farmbetrieb und die Einrichtung auf dem Buchhügel entwickelte sich schnell zu einem Ankerpunkt für Kinder und Familien aus der ganzen Stadt.

Das Konzept, eine Mischung aus Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof, ging auf und überzeugte Kinder wie Eltern in Windeseile. Schon bald zogen die ersten Tiere auf dem Farmgelände ein und ein festes Pädagogen Team konnte beschäftigt werden und bot neben dem offenen Betrieb, interessante Schulprojekte und Ferienprogramme an.

 

2012 folgte der Umzug auf das jetzige Farmgelände an der Buchhügelallee 94. Ein großes Farmhaus mit eigenem Stallgebäude bot Platz für noch mehr Tiere und Angebote und so zogen später auch Schafe und Hühner auf den Buchhügel. Die Farm verzeichnet seit dem mehrere Tausend Besucher pro Jahr und wurde mitAnerkennung und Preisen, u.a. dem Sozialpreis der Stadt Offenbach und dem ersten Klima- und Umweltschutzpreis der Stadt geehrt.

 

Das 15jährige Jubiläum ist Anlass für ein großes Sommerfest für die ganze Familie. Dieses wird am Sonntag, den 2. September von 14 bis 17 Uhr auf dem Farmgelände an der Buchhügelallee 94 gefeiert. Der Eintritt ist natürlich frei! Neben Leckereien vom Grill, Kaffee und Kuchen locken zahlreiche Spielaktionen auf das Farmgelände. Kinderschminken, Spielmobil, Glücksrad und die Schatzsuche im Heuhaufen bieten Spaß und Abwechslung. Das Stockbrot am Lagerfeuer sorgt für das richtige Farm-Feeling.

 

Zum Jubiläum gibt es sogar ein Bühnenprogramm mit Live-Musik und Tanzdarbietungen: So hat sich die Schulband der Mathildenschule ebenso angekündigt wie die Icebreakers der Stadtgarde Offenbach. Die Vietschule 2000 präsentiert Vietnamesische Tänze und Clown Nudels lädt zur Schatzsuche ein. Einblicke in den Rugbysport gibt die Jugend des BSC 1899 auf dem Farmeigenen Bolzplatz. Im Rahmen des Festes wird Offenbachs Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke die Schirmherrschaft über den Trägerverein der Kinder- und Jugendfarm übernehmen. Er steht damit in guter Tradition, Schirmherr im Gründungsjahr vor 15 Jahren war seinerzeit Offenbachs Oberbürgermeister Gerhard Grandke.



Nachwuchs auf der Farm

Inmitten der Sommerferien kam auf der Offenbacher Kinder-und Jugendfarm Nachwuchs zur Welt: Henne Papagena brütete die ganzen Sommerferien und am 14. Juli schlüpfte ein kleines Hühnerküken. Der Farmneuzugang ist noch recht scheu und zeigt sich nur ab und an den jungen Besuchern der Kinderfarm. Die übrige Hühnersippe dagegen ist recht munter und nutzt das Sommerferienprogramm der Farm für Spaziergänge über das weitläufige Farmgelände auf dem Buchhügel.



Nachhaltigkeitstag am 6. September

Farm-Tausch-Treff für Kinder auf dem Farmgelände

"Alt gegen neu, klein gegen groß"

 

Kinder ab 6 Jahren sind eingeladen zum Tauschmarkt für bis

zu zwei Spielsachen, denn Tauschen ist besser als wegschmeißen. Abgabezeit der Tauschgegenstände ist von 14 bis 16 Uhr. Die Tauschaktion findet von 16 bis 17 Uhr statt.

Die Kinder- und Jugendfarm Offenbach hat bis 18 Uhr auf.

Und hier die Regeln:

  •  Nur Kinder ab 6 Jahren können am Tauschmarkt teilnehmen
  • Jedes Kind kann zwei Spielsachen tauschen
  • Die Spielsachen werden gespendet und gehen in den Besitz der Farm über
  • Es gibt zwei Wertigkeiten, unter 10 Euro und über 10 Euro
  • Das Kinderfarmteam bestimmt die Wertigkeit
  • Für jedes Spielzeug gibt es einen Zettel je nach Wertigkeit
  • Das Kind kann sich dementsprechend ein Teil aussuchen
  • Es gibt keinen Anspruch auf Rückgabe
  • Übrig gebliebene Teile werden der Kleiderkammer gespendet oder werden auf der Farm benutzt



Oberbürgermeister kassiert für die Farm

 

Mit einer besonderen Spendenaktion hat sich LIDL für das Jubiläum der Kinder- und Jugendfarm engagiert:

 

Am Freitag, den 6. April kassierte Offenbachs Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke eine Viertelstunde in einer Offenbacher LIDL Filiale. Den in dieser Zeit abkassierten Kassenumsatz von über 350 Euro verdoppelte LIDL auf eine Spendensumme von 800 Euro für die Kinder- und Jugendfarm. Herzlichen Dank.